Stories

quiet storm
Ravenar

Es war die Ruhe vor dem Sturm, zu ruhig. Selbst das aufgeregte Scharren der Tieren haben aufgehört. Sie mussten spüren, dass etwas bald passieren würde. Auch wenn sie es nicht verstehen würden. Oder vielleicht doch. Eine Schamanin hatte Ravenar vor langer Zeit von Zauberern erzählt,...

Prolog I – Die Verschwundenen

Seit dem Verschwinden des Großmagiers Garomir Mi Talori waren schon mehr als 10 Jahre vergangen. Je mehr Zeit verstrich und Menschen verschwanden, desto mehr verhärteten sich die Fronten. Es gab jene, die den Großmagier als einen exzentrischen alten Kautz in Erinnerung hielten, dem aber das Wohl...

The Head Shaman

Synatha threw the soft fell back onto her polished brass mirror, hiding the scene on the shiny surface and interrupting her seeing spell. It had become more hard for her to see with each year gone. She thought back when she first gained this power....

Trouble

Rothen had taken to the darker and lesser used ways to the library. He trusted his sense to warn him off trouble, one of the magics he could master, though he didn't know how he could control it or train it. He just sensed trouble...

Nolia

With a deep sign from the depth of her heart, Nolia pushed her finished work of the long evening back. She hated those long hours of repairing and polishing weapons and gears. Worse, she would be stuck with it for the entire hunting season, as...

Kapitel Eins – der Reiter

s war ein typischer Tag im Spätherbst. Die Blätter der Bäumen hatten sich schon verfärbt, und viele lagen auch schon auf dem Boden. Die Sonne, obwohl sie noch hoch stand in einem klaren blauen Himmel ohne jeglichen Wolken, konnte Rejnar's Rücken nicht mehr erwärmen, wie...

Rothen

And again, the silence rules the grand hall. The big fire was burnt down to ashes, the long tables and benches deserted. No other sound can be heard except the howling of the wind. Under the howling, Rothen thought he could hear the deep breath...

Prolog

ies ist eine Legende, eine alte Legende. Und ich werde sie heute erzählen, wie sie schon seit vielen Jahrhunderten nicht mehr erzählt wurde.” Die tiefe Erzählerstimme gehörte einem Elfen am Tisch nahe dem Feuer. Er nahm einen Schluck aus dem Kelch, und begann: „Vor Hunderten von...

Mindor

In einer Nacht, in der selbst die leisesten Wolken sich davor schämten, den makellosen Mond zu verdecken, tauchte eine einsame Gestalt auf dem Hügel über Mindar auf. Würde Mindar mehr als nur einpaar Dutzend kleiner Höfe und Leimhäuser, ein klägliches Gasthaus und eine verfallende Tempel...

Saralim – Prolog

Das Wasser plätscherte leise unter meinen Rücken, und könnte ich meine Augen schließen, würde ich behaupten, ich hatte die Augen zu. Aber so konnte ich nur versuchen, alles um mich auszublenden außer das flüsternde Plätschern des Baches. Meine Anspannungen, die sich während meiner Zeit in...